Ein Gedenkstein für den Truthahn

Der Truthahn aus unserem Tierpark
Der Truthahn aus unserem Tierpark

Das ist Tom. Tom ist, oder besser war, unser Tierparktruthahn. Auch wenn er ungewöhnlich ausschaut, war er uns sehr lieb.

Doch eines Tages, ein Mädchen unserer Gruppe hatte gerade erfolgreich Freundschaft mit den Ziegen geschlossen, wurde sie sehr von Tom erschreckt. Plötzlich tauchte er neben ihr auf und versetzte sie durch sein spezielles Äußeres in Angst und Schrecken.

Wir haben dann viel über Truthähne gelernt und erkannt, dass man vor diesen stolzen Tieren keine Angst haben muss. 

Das kleine Mädchen wünschte sich nun so sehr auch mit Tom Freundschaft zu schließen. 

Doch dann musste Tom wegen der Geflügelgrippe lange Zeit im Stall bleiben und die Freundschaft musste warten.

Endlich war es soweit! Wir konnten Tom wieder besuchen. Doch leider war er nicht zu finden. Wo steckte er nur? Wir fragten eine freundliche Tierpflegerin. Sie erzählte uns dann Toms traurige Geschichte: Ganz unvernünftig und leichtsinnig ist Tom eines Tages zu den Dingos ins Gehege geflogen. Da Dingos meist hungrig sind, passierte natürlich das Unvermeidbare. Tom wurde verspeist. An ein Freundschaftschließen war nun nicht mehr zu denken. Das kleine Mädchen war sehr traurig und enttäuscht. Die Truthahn-Freundschaft war ihm sehr wichtig. 

Lange haben wir überlegt, was wir nun tun könnten. Die Lösung hat sie nun wieder fröhlich gestimmt:


Tom hat von uns einen Gedenkstein bekommen und wurde so auch nach seinem Tod ein Freund.

Hier war die Kleine sehr kreativ! 

Nun fehlt noch der richtige Platz!

Das ist der perfekte Ort für einen Truthahn Gedenkstein. Hier ist es herrlich! 

Eine rote Mohnblume für Tom.

Und auf dem Rückweg haben wir beim Herumstromern auch noch eine matschige Wiese gefunden. Herrlich! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0